Blickführungslinien

Versuchen Sie ein Bildelement zu finden, dass das Auge des Betrachters in das Bild hinein oder hindurch geleitet- von links nach rechts oder von unten nach oben, wie zum Beispiel eine Straße, ein Ast oder wie hier eine Brücke und ein Priel.

Auch unsichtbare Elemente können den Blick des Betrachters leiten. Klingt merkwürdig, ist es aber nicht. Wenn Sie zum Beispiel eine Person im linken drittel platzieren und nach rechts schauen lassen, folgen Sie automatisch mit Ihren eigenen Augen dem Blick dieser Person auf dem Bild. Sie folgen einer imaginären Linie.

Blickführungslinien sollten immer zum Hauptmotiv führen – sofern Sie ein Hauptmotiv haben. Wenn das Gesamtbild Ihrer Fotografie entscheidend ist, verwenden Sie diese Linie, um durchs Bild zu führen.

Versuchen Sie diese Blildgestaltungstechnik, jedoch vermeiden Sie störende Objekte die Blickführungslinien unterbrechen oder von ihr ablenken. Auch ist es wichtig, das die Linie nicht aus dem Bild herausführt, da ansonsten die gesamte Komposition futsch ist.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s