PortraitPro

Portrait_ProWer mich kennt, weiß das ich stundenlange Bildbearbeitung nicht mag. Mitunter ein Grund warum ich mir während des Fotografierens mehr Zeit lasse und präziser arbeite, schließlich bin ich Fotograf und nicht Fotolaborant oder Grafik-Designer. Da begrüße ich natürlich immer Software die für mich einen speziellen Job perfekt erledigt. PortraitPro von Anthropics Technology Ltd. in London ist genauso ein Programm. Anstatt mich mühevoll mit Ebenen, Masken usw. auseinanderzusetzen, genügt es hier Schieberegler zu bedienen. Das ist die Form von Vereinfachung die ich mir wünsche. Wer jetzt aber denkt, das dieses Programm nur basics beherrscht und nicht für den professionellen Einsatz geeignet ist, irrt sich gewaltig.
PortraitPro besitzt eine vollautomatische Alters- und Geschlechtserkennung. So lassen sich bereits vor der eigentlichen Bildbearbeitung die richtigen Verbesserungen automatische anwenden. Dabei spielt es kein Rolle wie viele Personen im Bild sind. Die Gesichtserkennung läuft sauber und erkennt Personen anhand von 147 Gesichtspunkte sowie Haut- und Haarbereiche.
Mit PortraitPro lassen sich die Gesichtszüge ändern, Hautprobleme wie Unreinheiten, Flecken und Falten entfernen, die Haut Glätten und sogar die Augen und Zähne problemlos aufhellen. Das schöne ist, das man so arbeiten kann wie man möchte. Entweder greift man auf Vorgaben zurück oder verändert nur einzelne Punkte soweit bis man zufrieden ist. Auch das speichern von einer unbegrenzten Zahl an eigenen Voreinstellungen ist möglich.
Wer spaß daran hat, ermöglicht das Programm auch die Augen und die Haarfarbe zu wechseln. Selbst die Neubelichtung ist möglich um so die Personen in den Portraits besser zu präsentieren.
Alles in allem ein gelungenes Gesamtpaket.

Wer in die Studioversion investiert, kann PortraitPro auch als Plug-In für Photoshop, Lightroom und Aperture verwenden.
Kamera RAW Formate (auch Fujifilm RAF) sowie Adobe DNG Formate lesen. Selbst das lesen & schreiben von TIFFs mit 48 Bits pro Farbe ist möglich. Fans von Stapelverarbeitung werden hier auch auf Ihre Kosten kommen. Daneben unterstützt PortraitPro ebenfalls das Farbmanagement durch einstellen des Monitors und des Arbeitsfarbraums sowie das konvertieren in verschiedene Farbräume vortrefflich. Selbst eingebettete Farbprofile in JPEG und TIFF Dateien werden unterstützt.
Facebook-Integration sowie der kostenlose Online Support ist in jeder Version inklusive. Wer in die Studio Max Version investiert bekommt zusätzlich einen Batch-Modus der ein schnelleres Arbeiten mit vielen Bildern ermöglicht.

PortraitPro, auch die Testversion, kann man ganz bequem von deren Webseite herunter laden. www.portraitprofessional.com/de/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s